Frollein Isolde Specht greift zur Feder!

„...Neben einiger kompositorischer Klasse erlebt man hier recht beeindruckend, was passiert, wenn das Ausdrucksrepertoire der großen Chanteusen auf Themen wie Liebesvermittlung übers Internet trifft. Weit davon entfernt, eine Lachnummer zu sein, sitzt hier jede Geste, jede Pointe perfekt.“ (Bonner Generalanzeiger, Februar 2006)

„...Doch solche Äußerlichkeiten – dazu gehört ihre mintgrüne Primadonnen-Robe – lenken nicht davon ab, dass ihre neuen selbst gedichteten Chansons ohne Weiteres neben den berühmten Klassikern aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts bestehen können. ... Trotz Sinn und tieferer Bedeutung ist das Lied („Ein handelsübliches Liebeslied“) am Ende lustig, heiter und versöhnlich, ohne auch nur einen Moment lang platt zu wirken. ... Mit der gleichen frischen Risikofreude setzt die Lewald auch ihr exzellentes Singorgan ein. ...“ (Rhein-Zeitung, Juli 2007)

„... Mit ihrer weichen und wandelbaren Altstimme, der beeindruckenden Bühnenshow und ihrer bezaubernden frisch-kecken Art ließ das Frollein Isolde Specht den Gästen nicht nur einige alte und neue Ohrwürmer zurück, sondern zauberte auch jedem ein Lächeln ins Gesicht.“ (Rheinische Post, Oktober 2007)

Gesungene Kurzgeschichten, verschlungene Liedübersetzungen

Ungekrönte Ballköniginnen, unverzichtbare Vodoopuppen, virtuelle Beaus, virulente Liebschaften, leidige Einrichtungsdebatten und leidenschaftliches Verlangen nach elektronischen Liebesbekundungen bilden den Stoff für Frollein Spechts gesungene Kurzgeschichten. Gemeinsam mit dem nicht nur großartigen, sondern auch geduldigen Pianisten Hedayet Djeddikar verarbeitet sie ihre poetisch bevölkerten Melodien zu facettenreichen Kompositionen, in denen musikalische Elemente von Jazz bis Operette auftauchen.

Ganz im Geiste der Völkerverständigung wandelt die selbstgekrönte musikalische Fremdsprachenkorrespondentin auch bisweilen auf den Spuren der Koryphäen der deutschen Schlagerdichtung wie Ralph Maria Siegel, Kurt Feltz und Benny de Weille und versieht Ohrwürmer aller Herren Länder wie "Bésame Mucho", "Diamonds are a Girl’s Best Friend" oder "La vie en rose" mit bislang ungeahnten Bedeutungsebenen.

Liedauswahl:

  • Angesagt
  • Bleibt alle golden
  • Die Ballkönigin
  • Ein handelsübliches Liebeslied
  • Heut Abend lad ich mir nen Mann runter
  • Infekt
  • Las Ratas Abandonan La Barca
  • Resignations-Groove
  • Schick mir doch bitte eine Kurzmitteilung
  • Wiegenlied für eine Voodoopuppe

Texte: Katherine Lewald
Musik: Katherine Lewald und Hedayet Djeddikar

Auf besonderen Wunsch werden Liedtexte verschickt. Gerne können Sie hierzu persönlich  mit Frollein Isolde Specht Kontakt aufnehmen.

Dieses Bild als Pressephoto herunterladen...